#Video Autoplay Erfolgsrad
Wie Sie bei der Bewerbung punkten
Kennen Sie AIDA? Nein, ich meine nicht das Kreuzfahrtschiff. AIDA kommt aus dem Marketing und hilft, die Aufmerksamkeit des Gegenübers zu wecken. Und genau das müssen Sie tun, wenn Sie in den hunderten von Bewerbungen nicht untergehen wollen. Also was heisst das konkret?

Attention: Aufmerksamkeit erwecken / anders als die anderen
Interest: Interesse wecken, CV zu lesen / es den HR-Verantwortlichen leicht machen
Desire: Wunsch wecken, mich zu sehen / auf Bedürfnisse eingehen
Action: Bewegen, mich einzuladen / Mehrwert bieten

Bei 100-200 Bewerbungen auf eine begehrte Stelle widmet man als HR-Verantwortliche*r jeder Bewerbung nur wenige Minuten. Also müssen Sie zuerst einmal als Bewerber*in die Aufmerksamkeit des Lesers wecken, damit dieser sich im Detail mit Ihrer Bewerbung beschäftigt.

Fallen Sie auf, arbeiten Sie mit Farben, Icons oder einem Zitat auf dem Lebenslauf. Bei einer Bank sieht die Bewerbung vielleicht konservativer aus als bei einer Kreativagentur, aber trotzdem darf Ihre Bewerbung optisch auffallen.

Überlegen Sie ausserdem, was aus Ihrem Titel nicht herauslesbar ist, z.B. interessante Projekte, die Sie gemanagt haben oder tolle Ideen, welche Sie eingebracht und umgesetzt haben.

Schreiben Sie ausserdem ein massgeschneidertes Motivationsschreiben. Zählen Sie nicht Ihre beruflichen Stationen auf. Den Lebenslauf lesen können die HR-Verantwortlichen selber. Gehen Sie auf die Bedürfnisse ein. Schreiben Sie über Ihre Motivation, Ihre Leidenschaft und warum genau Sie zu dieser Organisation gehen wollen und warum Sie passen. Sagen Sie aber auch, warum genau Sie einen Mehrwert bieten können.

Überlegen Sie, was die HR-Verantwortlichen anspricht und in ihnen das Interesse weckt, Sie näher kennen zu lernen. Wenn Sie es schaffen, dass Ihr Gegenüber neugierig auf den Menschen hinter dem Papier wird, dann sind Sie einen Schritt näher am Vorstellungsgespräch und am neuen Job.

Autorin

Mirjam Dönni

Mirjam Dönni

Project Consultant | M. Sc. Psychology

 

Mehr über die Autorin erfahren?

Dann klicken Sie hier.

Weitere Artikel

Weitere Artikel

Die Kunst des Nein-Sagens

Die Kunst des Nein-Sagens

«Kannst du schnell noch...?», «Würdest du bitte..?» Vielen von uns fällt es schwer, eine Bitte oder ein Anliegen abzulehnen. Lieber sagen wir «ja», als unser Gegenüber zurückzuweisen. Doch weshalb ist das so? Wieso können wir nicht einfacher «nein» sagen? Wir...

Potential Matching 2.0 – Kompetenzen

Potential Matching 2.0 – Kompetenzen

Matchen Persönlichkeit und Stelle? Passt eine Person in ein Unternehmen, in sein Team, in seine Unternehmenskultur? Unser Potential Matching 2.0 hilft uns dabei, diese Passung mit einer möglichst hohen Wahrscheinlichkeit vorherzusagen. Kürzlich haben wir Ihnen unser...

Potential Matching 2.0 – Persönlichkeit

Potential Matching 2.0 – Persönlichkeit

Der ideale Match zwischen Persönlichkeit und Stelle liegt uns sehr am Herzen, daher sind wir kontinuierlich dabei, unsere Assessment-Instrumente zu optimieren. Seit einigen Monaten haben wir ein neues, vielversprechendes Persönlichkeits- und Fähigkeitstool mit an...

Weitere Artikel

Die Kunst des Nein-Sagens

Die Kunst des Nein-Sagens

«Kannst du schnell noch...?», «Würdest du bitte..?» Vielen von uns fällt es schwer, eine Bitte oder ein Anliegen abzulehnen. Lieber sagen wir «ja», als unser Gegenüber zurückzuweisen. Doch weshalb ist das so? Wieso können wir nicht einfacher «nein» sagen? Wir...

Potential Matching 2.0 – Kompetenzen

Potential Matching 2.0 – Kompetenzen

Matchen Persönlichkeit und Stelle? Passt eine Person in ein Unternehmen, in sein Team, in seine Unternehmenskultur? Unser Potential Matching 2.0 hilft uns dabei, diese Passung mit einer möglichst hohen Wahrscheinlichkeit vorherzusagen. Kürzlich haben wir Ihnen unser...

Potential Matching 2.0 – Persönlichkeit

Potential Matching 2.0 – Persönlichkeit

Der ideale Match zwischen Persönlichkeit und Stelle liegt uns sehr am Herzen, daher sind wir kontinuierlich dabei, unsere Assessment-Instrumente zu optimieren. Seit einigen Monaten haben wir ein neues, vielversprechendes Persönlichkeits- und Fähigkeitstool mit an...

10 Tipps für den „inneren Frühlingsputz“

10 Tipps für den „inneren Frühlingsputz“

Verhaltensweisen und Gewohnheiten sind sehr schwer zu ändern, aber nicht unmöglich. Mit Disziplin, Durchhaltevermögen und Motivation können Sie es schaffen, Verhaltensmuster zu durchbrechen. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie in 10 Schritten Verhalten und Gewohnheiten...

Pin It on Pinterest

Share This