Schnell die richtige Lösung nach kostspieliger Fehleinstellung
Ein langjähriger Kunde hat die schmerzhafte Erfahrung gemacht: Die neu zu besetzende Position des Leiter Kundendienst schien einfach rekrutierbar und mit den eigenen Ressourcen machbar. Nach über einem halben Jahr fand er schliesslich einen Bekannten eines GL-Mitgliedes, also kein Problem und erst noch keine Kündigungsfrist! Somit war der lange Suchprozess vermeintlich wieder eingeholt. Auf ein Schluss-Assessment und die Begleitung unserseits wurde dankend verzichtet.

Acht Monate nach Stellenantritt hatten bereits drei langjährige Mitarbeiter gekündigt und schliesslich drohte der wichtigste Kunde mit Abbruch der Zusammenarbeit. Nach kurzer Vorbereitungszeit haben wir unseren aMatching-Standards folgend, den Prozess neu aufgegleist. Vier Wochen später wurden dank unserer Beziehungen und Ausschreibungen die Erstgespräche geführt und kurz darauf mit dem Schlusskandidaten das Assessmentinterview im Vier-Augen-Prinzip absolviert.

Die Stelle war acht Wochen nach Projektbeginn besetzt und der „Onboarding-Prozess“ gab beiden Seiten Sicherheit. Im Nachhinein hat der Kunde erkannt, dass die professionelle Betreuung ihm effektiv Geld und Zeit gespart hatte, aber viel wichtiger: Sein grösster Kunde ist nicht abgesprungen und sie arbeiten noch heute sehr erfolgreich zusammen.

  quod erat demonstrandum: Wir stehen ein für hohe Sicherheit in Ihren Personalentscheidungen und eine bedarfsgerechte und schnelle Lösung.

Autor

Philipp Stäuble

Philipp Stäuble

Business Partner

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie uns

Weitere Business Stories

Die „stillen Reserven“ in Ihrer Unternehmung sind Gold wert!

Die „stillen Reserven“ in Ihrer Unternehmung sind Gold wert!

Ein grosses Unternehmen der öffentlichen Hand musste feststellen, dass der „Fachkräftemangel“ auf dem Markt auch an ihnen nicht spurlos vorbeigeht. Alle Versuche, externe Mitarbeitende für gewisse Spezialfunktionen zu finden, scheiterten an fehlender Erfahrung in...

Basis der erfolgreichen Mitarbeiterentwicklung

Basis der erfolgreichen Mitarbeiterentwicklung

Riechen Sie's auch? Es "menschelt". Immer und überall. Es "menschelt" sowohl in der lahmenden Organisation als auch in der prosperierenden Einheit. Während im ersten Fall vielleicht die Menschen nicht richtig eingesetzt sind, so passen diese im zweiten Fall meistens...

Pin It on Pinterest

Share This