Rohe Diamanten schleifen ja − aber das Potenzial muss vorhanden sein

Für eine neue Business Unit mit Start-Up-Charakter wurde ein Allrounder gesucht, der sich nicht zu schade ist, die ganze Bandbreite an anfallenden Aufgaben zu übernehmen. Gleichzeitig sollte die Person das Potenzial haben, sich rasch zu entwickeln und innerhalb weniger Monate die Business Unit zu leiten. Die Lösung war rasch gefunden: Der Praktikant, der soeben das Studium abgeschlossen hatte und sich während des Praktikums engagiert und überaus motiviert zeigte, schien die perfekte Besetzung. Umso mehr, da er seine Diplomarbeit dazu geschrieben hatte.

Während der Startphase lief alles glatt. Doch bereits nach wenigen Monaten kündigten sich Probleme an. Die Herausforderungen änderten sich, typische „Kinderkrankheiten“ eines Start-ups wurden deutlich, der Druck stieg und Troubleshooting gehörte zum Tagesgeschäft. Der junge Mann war mit der Verantwortung überfordert und unser Kunde traf die Entscheidung: Eine Trennung war unausweichlich.

Der Kunde übernahm die Ausschreibung und Vorselektion der Nachfolge selbst. Um nun alles richtig zu machen, schickte er uns zwei Kandidaten zur Eignungsbeurteilung ins WKB-Assessment. Doch keinen der beiden Kandidaten konnten wir für diese anspruchsvolle Rolle empfehlen, was wir mit klaren Argumenten begründeten. Der Kunde hatte auf eine rasche Lösung gehofft und sah sich vor der Situation, den Prozess neu zu starten. Gleichzeitig war er froh, eine klare Aussage zu haben. Denn eine zweite Fehlbesetzung konnte und wollte er sich nicht leisten. Nur wenige Wochen später folgte ein weiteres WKB-Assessment mit einem jungen Herrn. Dieser war wie geschaffen für die Position und mit gutem Gewissen wurde er von uns empfohlen. Zusätzlich gaben wir dem Kunden wertvolle Tipps für die Führung und den Einstieg mit.

Durch die klare Empfehlung ist sich unser Kunde sicher, die richtige Person an Bord zu haben. Zudem weiss er durch die Führungstipps nun, worauf er achten muss und wie er den jungen Mann fördern und begleiten kann – eine Win-Win Situation für beide Seiten.

quod erat demonstrandum: Wir stehen ein für hohe Sicherheit in Ihren Personalentscheidungen und eine bedarfsgerechte und schnelle Lösung.

Autorin

Mirjam Dönni

Mirjam Dönni

Project Consultant | M. Sc. Psychology

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie uns

Weitere Business Stories

Die „stillen Reserven“ in Ihrer Unternehmung sind Gold wert!

Die „stillen Reserven“ in Ihrer Unternehmung sind Gold wert!

Ein grosses Unternehmen der öffentlichen Hand musste feststellen, dass der „Fachkräftemangel“ auf dem Markt auch an ihnen nicht spurlos vorbeigeht. Alle Versuche, externe Mitarbeitende für gewisse Spezialfunktionen zu finden, scheiterten an fehlender Erfahrung in...

Basis der erfolgreichen Mitarbeiterentwicklung

Basis der erfolgreichen Mitarbeiterentwicklung

Riechen Sie's auch? Es "menschelt". Immer und überall. Es "menschelt" sowohl in der lahmenden Organisation als auch in der prosperierenden Einheit. Während im ersten Fall vielleicht die Menschen nicht richtig eingesetzt sind, so passen diese im zweiten Fall meistens...

Schnell die richtige Lösung nach kostspieliger Fehleinstellung

Schnell die richtige Lösung nach kostspieliger Fehleinstellung

Ein langjähriger Kunde hat die schmerzhafte Erfahrung gemacht: Die neu zu besetzende Position des Leiter Kundendienst schien einfach rekrutierbar und mit den eigenen Ressourcen machbar. Nach über einem halben Jahr fand er schliesslich einen Bekannten eines...

Pin It on Pinterest

Share This